Allgemein

Freiwilligenarbeit in Südafrika: Affenprojekt mit Meerkatzen

Du hast Interesse an Freiwilligenarbeit mit Affen in Südafrika? Klasse! Dann ist das hier Dein Blog mit allen wichtigen Informationen. Doch zunächst möchtest Du sicher wissen, wer der freche Räkel-Racker mit der ausgestreckten Zunge am Seitenkopf ist. Der Flauschball heißt Mango und ist ein Samango-Affe aus der Vervet Monkey Foundation – kurz VMF. Und genau um diese Organisation geht es hier. Das Affenschutzprojekt befindet sich in Südafrika, genauer gesagt in Tzaneen in der Provinz Limpopo – nur zwei Autostunden vom berühmten Kruger Nationalpark entfernt. Auf diesem Blog erfährst Du Wissenswertes zu der Non-Profit-Organisation. Die Infos sollen Dir dabei helfen herauszufinden, ob die Freiwilligenarbeit mit Affen etwas für Dich ist. Schon einmal soviel vorweg: Sie ist es!  Ich selber war sechs Wochen als Volunteer im knusprig warmen Tzaneen. Es war toll. Schau es Dir an. Dann willst Du auch hin.

Wer bin ich und warum mache ich das?

Ich bin Fan! Fan der Vervet Monkey Foundation (VMF)! Außerdem bin ich Tierfreund mit zwei bezaubernden Abessinier-Katzen, wie Du als Nutzer von Instagram gut sehen kannst. Des Weiteren übe ich mich als ausgebildeter Wortverdreher und Zeilenknecht (Redakteur) und seit neuestem sogar als Veganer. Doch es geht hier nicht um mich, sondern um das Projekt und die Frage: Warum betreibe ich diesen Blog hier?

Volunteer_Oliver

Babys zum Anbeißen! Im Projekt wirst Du sehr schnell merken, wie ähnlich Affenbabys den menschlichen Säuglingen sind: Neben dem Daumenlutschen ist eine ihrer Vorlieben das Anknabbern von Volunteer-Ohrläppchen. Bildrechte: Oliver Windhorst

Na, darum!

Die Menschen in der VMF helfen mit ihrem Tierschutzprojekt rund 600 bedrohten und traumatisierten Affen. „Die Menschen“, das sind Josie and Dave Du Toit. Sie leiten die VMF. Das Ehepaar kümmert sich seit vielen Jahren rührend und aufopferungsvoll um ihre kleinen pelzigen Pappnasen. Nur soviel: Ich bekomme für diesen Blog kein Geld, keine Provision, keinen Ruhm und auch kein neues iPhone. Will ich auch nicht und warum nicht? Weil die Beiden ihr ganzes Geld und ihre ganze Kraft für die Affen einsetzen. Deswegen unterstütze ich Josie und Dave. Sie brauchen auch Deine Hilfe. Und zwar nicht Deine Kohle, sondern ganz persönlich Dich. Also worauf wartest Du noch?

Was sind Vervet Monkeys?

Du fragst Dich: VervetWER? Vervet Monkeys gehören zu der Familie der Meerkatzen. Die Klettermaxen sind aber keine Katzen, sondern Affen. Dementsprechend miauen sie äußerst selten und auch mit dem Meer haben sie herzlich wenig zu tun. Warum heißen sie dann so? Da mein Nachname weder Sielmann oder Grzimek ist, kann ich Dir das nicht wirklich schlüssig beantworten. Doch es gibt sie, die Antworten: Hier findest Du Erleuchtung zum Thema Meerkatzen oder auch weiteres animalisches Wissensfutter. Noch nicht genug? Erlebe hier bewegende Momente mannigfaltiger Meerkatzen.

Alles auf einen Blick

Übrigens: Alle Details für die Freiwilligenarbeit gibt es hier in einem PDF zum Download (englisch). Nicht erschrecken. Designtechnisch reißt das PDF trotz des Themas Affen keine Bäume aus. Aber es geht ja auch um den Inhalt und nicht die Optik.

Advertisements